Archive for the ‘Übungen’ Category

h1

Alle Jahre wieder: LSE8 Hörverstehen

März 14, 2017

Hallo zusammen,

wie jedes Jahr wärme ich einen alten Beitrag aus dem Jahre 2009 wieder auf. Hier findet Ihr eine Linkliste zu Übungen für den Hörverstehensteil in den bevorstehenden Lernstandserhebungen:

https://mrwieland.wordpress.com/2009/05/19/horverstehensubungen-klasse-8/

h1

Hörverstehensübungen Klasse 8 (Repost)

März 12, 2013

Hier sind einige Hörverstehensübungen für meine 8. Klasse und alle die es interessiert. Es handelt sich meistens um Texte, die nicht wie für die CD zum Buch besonders langsam gesprochen wurden, sondern um authentische Texte und Interviews. Bei manchen (den Interviews) kann man mitlesen, aber hier solltet Ihr beim ersten Anlauf auf jeden Fall auf „HIDE TEXT“ (oder anhängig von der Seite eine anders lautende Option) klicken – denn es geht ja um Hörverstehen, nicht um Leseverstehen!!! 😉

Übung 1 – Pizza Delivery

Übung 2 – Interview „Fashion Sense“ (dran denken: HIDE TEXT!)

Weitere schöne Übungen gibt es bei:

Viel Spaß beim Zuhören! 😉

h1

GK EPh – Clip 1 film analysis

Mai 31, 2011

Dear all,

here is as promised the clip presented in the course of the last lesson. In case you forgot the task, here it is again:

Analyse how the camera work supports the depressing and lonely atmosphere.

ANMERKUNG:

Das YouTube-Video funktioniert bei mir, sicherheitshalber ist es hier nochmal bei einem anderen Anbieter: http://dai.ly/ifHseV

Und für den Fall, dass alle Stricke reißen, hier der Download des Arbeitsblattes: stills_from_study_in_pink

 

h1

LK13 Pa – Erziehung im Nationalsozialismus

September 15, 2010

Lieber LK 13,

hier sind die Fotos zu Euren Postern über BDM, HJ und das Privatleben im 3. Reich:

Habt eine schöne Stufenfahrt!

-BW

h1

Zitate zu Grundannahmen systemischer Theorie

Juni 7, 2010

Lieber Päda-LK,

hier sind wie besprochen die Zitate, die wir in der letzten Stunde diskutiert haben und noch einige weitere:

  • Jede Veränderung an einem Element erzeugt eine Veränderung bei allen übrigen Elementen des Systems.
  • Jedes Verhalten, sei es auch noch so verrückt, ist in seinem Systemkontext sinnvoll.
  • In einem System gibt es keinen Anfang und kein Ende. Jede Aussage und jedes Verhalten ist gleichzeitig Ursache und Reaktion auf das Tun des oder der anderen. Die Frage „Wer hat angefangen?“ ist deswegen im systemischen Denken uninteressant.
  • Ein System reagiert nicht auf seine Umwelt, sondern nur darauf, wie es seine Umwelt wahrnimmt.
  • Die Nicht-Berechenbarkeit ist der Regelfall.
  • Systemisch denken bedeutet: „Die Kunst, den Wald und die Bäume zu sehen.“
h1

Internationale Förderklasse (IFK) – Healthy Food

November 10, 2009

Liebe Schüler der IFK, / Dear IFK-students,

hier sind wie versprochen die „Sesame Street“-Videos. Die Aufgaben dazu kommen morgen. / Here are as promised the „Sesame Street“ videos. The exercises for them will be there tomorrow.

Viele Grüße, / Best wishes,

Mr Wieland

1. Snacks:

 

2. Lunch:

 

 

h1

MrWieland’s guides to poetic form: Metre & Rhyme

Juni 15, 2009

Um einmal die wichtigsten Fakten zur Form von Gedichten zusammenzufassen, habe ich zwei Handouts erstellt, die näher auf Terminonologie und Effekt von Metrum und Reimschema im Englischen eingehen (natürlich auf Englisch!).

Möge es all jenen helfen, die bisher noch keinen Zugang zur Welt der englischsprachigen Poesie gefunden haben. Und das meine ich ganz ohne Ironie, denn es ist eines der besten Themen, bei dem sich viele Schüler aber leider immer wieder schwer tun.

All den Leuten kann ich nur etwas ans Herz legen, was mir in meiner Unizeit mal ein hervorragender Dozent (Dr. Richard Aczel) gesagt hat:

You don’t have to understand a poem right away, you just have to grasp the outlines of it, like seeing a stranger in the fog. The details will come gradually as you move closer.

Ach ja, die Handouts… 😉