Archive for the ‘Privates’ Category

h1

Videospiel „Portal“ bis zum 24. Mai kostenlos downloaden.

Mai 15, 2010

Bis zum 24. Mai kann man kostenlos über die Steam-Plattform das First-Person-Knobelspiel „Portal“ downloaden.

Portal wird aus der Ego-Perspektive gespielt und ist ein reines Denkspiel. Es hat eine USK-Einstufung ab 12 Jahren. Wer’s nicht kennt, hier ein paar Infos zum Spiel von Wikipedia: „Ziel des Spieles ist es, mit dem Portal Device, einem Gerät, mit dem man interdimensionale Portale erstellen kann, verschiedene Aufgaben zu meistern und Hindernisse zu überwinden. […]

Der Spieler hat die Möglichkeit, sich selbst oder Gegenstände zu teleportieren, um damit bestimmte Aufgaben zu lösen. Zu Beginn des Spiels erlangt der Spieler nach und nach Kontrolle über das Aperture Science Handheld Portal Device, ein Gerät mit dem blaue oder orangefarbene Teleportationsportale per Schuss auf einer geeigneten Oberfläche erstellt werden können. Zu jedem Zeitpunkt kann nur höchstens ein Portal jeder Farbe existieren, ein neues ersetzt das alte. Materie – auch lebende, wie zum Beispiel der Spieler – und Licht kommen nach dem Eintritt in ein Portal ohne Zeitverzögerung aus dem anderen wieder heraus, Geschwindigkeit und Ausrichtung (bzw. Impuls und Drehimpuls) bleiben dabei unter Berücksichtigung des „Portal-Effekts“ erhalten. Zeigen beispielsweise die Portale in unterschiedliche Himmelsrichtungen, läuft man trotzdem aus dem Zielportal „geradeaus“ heraus, wenn man ins Ursprungsportal „geradeaus“ hineingelaufen ist.

Die Geschwindigkeit hineingeworfener Gegenstände bleibt auch erhalten oder wie im Spiel beschrieben wird:

Speedy thing goes in, speedy thing comes out. (Was schnell hineingeht, kommt auch schnell wieder heraus.)‘ „

Weitere Infos zum Download und Quelle der Meldung auf Cynamite.de: http://bit.ly/dnipJ3

h1

Twitter

März 16, 2009

Twitter ist so etwas wie ein Mini-Blog. Angemeldete Benutzer können Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen senden und die Nachrichten anderer Benutzer empfangen. Die Nachrichten werden „Updates“ oder „Tweets“ (engl. to tweet, deutsch zwitschern) genannt. Das soziale Netzwerk beruht darauf, dass man anderen Benutzern folgt (engl. „following“), das heißt die Updates anderer Benutzer abonniert. Benutzer, die einem Teilnehmer folgen, nennt man dessen „Follower“.

Wie bei einer SMS muss man sich also an das bare Minimum halten, was gerade den Reiz des Ganzen ausmacht. Man kann sogar vom Handy aus per SMS Beiträge schreiben. schreiben. Oft sind die Themen der Beiträge auch eher einfacher Natur,  was man gerade macht oder erlebt hat, z.B. „Korrigiere Klausuren, warum machen alle soviele Fehler beim Zitieren?“ oder „Habe gerade die beste Klausur meines Lebens gelesen. Der Schüler sollte direkt einen Lehrstuhl erhalten, Hut ab.“

Ich benutze Twitter seit kurzem auch und veröffentliche darüber zufällige Gedankengänge zwischendurch, kurze Hinweise an meine Leser und sende Nachrichten an andere Twitter-User.

Wer mir folgen will findet mich unter http://twitter.com/MrWieland. Meine zwei jeweils neuesten Tweets habe ich rechts unter der Überschrift „MrW @ Twitter“ in das Blog eingebunden. Bitte nicht wundern, wenn ein Beitrag mit „@Herr_Rau“ o.ä. beginnt, das ist dann eine Antwort an einen anderen Twitter-User. Bei Interesse einfach drauf klicken und auf Twitter weiterlesen.

Ach ja, Twitter ist natürlich kostenlos und werbefrei. Weitere Informationen auf Wikipedia.

Probiert’s mal aus und schickt mir Eure Twitter-Adresse.

h1

In eigener Sache…

Januar 26, 2009

Da sich der Wechsel von einem Provider zum nächsten doch nicht so einfach gestaltet, erreichen mich momentan e-Mails und Blogbeiträge etwas verzögert.

Danke für Euer Verständnis. 😉

h1

In eigener Sache: Blog-Statistik

März 10, 2008

Wow, ich hab mir gerade mal die Statistik meines Blogs angeguckt. Heute hatte ich 132 Besucher, der Top-Tag bisher war der 2.März mit 293 Besuchern. 😯

Wer liest das denn alles hier?

Stats 10.3.08

h1

Weihnachtsgrüße

Dezember 23, 2007

Allen Schülern, Kollegen und allen da draußen, die dies lesen, eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Feiert schön oder lasst Euch zumindest nicht zu sehr stressen. 😉

Hier meines kleines Weihnachtsvideo für dieses Jahr:

Wen’s interessiert, die Musik ist „All I Want For Christmas Is You“ von Bullet For My Valentine.

(Ich weiß, auf die Dauer wirds etwas eintönig das Video, aber so gings mir mit den Klausuren dann auch so. ^^ )

h1

Willkommen im neuen Schuljahr

August 10, 2007

Liebe SchülerInnen und KollegInnen,

ich wünsche Euch alles Gute und viel Erfolg im neuen Schuljahr. Lasst mich an dieser Stelle nochmal sentimental werden und sagen, dass ich ein tolles vergangenes Schuljahr hinter mir habe, nicht zuletzt wegen der Klassen und Kurse in denen ich unterrichten durfte. Es hat mir eine Menge Spaß gemacht und ich hoffe, den einen oder anderen von Euch nochmal wieder zu sehen, in meinen Kursen oder eventuellen Nachtreffen.

Ich habe zwar keine eigenen Klassen in diesem Jahr, da in unmittelbarer Nähe das Examen lauert, werde aber durch verschiedene Klassen und Kurse „touren“ und Gastspiele geben, also in der letzten Reihe sitzen, Notizen machen und auch mal unterrichten, momentan in den Klassen 5, 10 und 12.

PS: Hmm, vielleicht sollte ich mir am Ende des Referendariats als Erinnerung ein Tour-Shirt machen, sowas in diese Richtung:
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

h1

Was ein Referendar so am ersten Ferientag macht…

Juni 22, 2007

Damit ihr Euch mal offiziell auf meine Kosten amüsieren könnt, ein kurzes Video über ein Gerät, das ich heute abend in Köln fand und ausprobieren musste…

So ein Spiel möchte ich auch für unsere Schule. Wer sich dann im Unterricht aufregt, bekommt erstmal einen Euro in die Hand gedrückt und kann sich eine Runde abreagieren. Statt Trainingsraum oder so… 😀

h1

Feriengrüße

Juni 20, 2007

Liebe Schüler,

genießt die Ferien, relaxt schön und lasst es Euch gut gehen. Das Blog werde ich auch in den Ferien regelmäßig aktualisieren, aber es wird auch hier Ferienprogramm geben, also mehr unterhaltsames… 😉

Hier sind noch ein paar absonderliche Bilder aus dem Lehrerzimmer, um Euch den Einstieg in die Ferien zu erleichtern:

(größere Version in der Fotosektion)

Und auch dies: 😀 😆

h1

Transformers oder: Die Kommerzialisierung der Nostalgiewelle…

Juni 1, 2007

Seit ca. 2 Jahren werden alte Serien und Filme auf DVD auf den Markt geworfen, um älter werdenden Erachsenen wie mir eine kurze Reise in die Kindheit, Jugend oder einfach nur ein paar Jahre in die Vergangenheit zu ermöglichen. Nein, eigentlich müsste es heissen: um mit der laufenden Nostalgiewelle ein paar schnelle Euro zu machen.

Und Hollywood ist auch mit dabei. Nachdem Bruce Willis am 12. September 2001 vekündet hat, nie wieder einen Actionfilm, drehen zu wollen (erst recht nicht mit Terroristen, Gott bewahre!), kommt jetzt Die Hard 4 („Live Free or Die Hard“) in die Kinos. Batman und Superman hatten schon ihre Leinwandwiedergeburt, natürlich auch Miami Vice. Die Liste geht weiter und weiter. Was ich nicht erwartet hatte war eine Aktion á la „Pimp My Transformer“.

Wie vielleicht manche Leute wissen, oder auch nicht, weil sie zu jung oder noch nicht geboren waren, gab es in den 80ern eine Serie namens Transformers. Kleine Jungs, wie ich damals einer war, haben sie geliebt. Hey, wo sonst gab’s Autos und Riesenroboter in einem? Ach ja, zur Erklärung worüber ich eigentlich rede, ein YouTube Video:

Sicherlich bekannt ist allen der Citroen-Werbespot, der genau auf die Leute abzielt, die damals Transformers gesehen haben. Strategie: „Hey, Ihr fast 30-Jährigen, erinnert Ihr Euch? Transformers war cool, unser Citroen verwandelt sich in einen Transformer, also ist der C4 auch cool. KAUFT IHN JETZT! Um Eurer Jugend willen!“

Jetzt habe ich das hier gefunden:

Und ich frage mich: „Warum zum Teufel fahre ich einen Citroen C4? Wo kann ich DIESEN Kram kaufen?“

h1

Das einzig Gute am Eurovision Song Contest…

Mai 14, 2007

…war der Auftritt von Apocalyptica, der Rest war eine Farce.

Ich bin ja immer teils beeindruckt und mitgerissen, teils amüsiert wenn die Jungs ihre Mähnen zu den Cello-Klängen schütteln. \m/ 😀 \m/

Aber dieser Auftritt war wirklich faszinierend, fand ich. Es hat mich stark an eine Mischung aus den Zirkus-Freakshows des 19./20. Jhdts und dem Cirque Du Soleil erinnert.

Für diejenigen, die es nicht gesehen haben:

PS: Was mich daran erinnert, dass ich letztes Wochenende die größte Ansammlung von Gitarrenverstärkern in einem Raum (etwa so groß wie unser PZ) gesehen habe. Ich fürchtete mich die ganze Zeit vor einer plötzlichen Rückkopplung und was sie mit meinem Trommelfell anstellen würde:

Aufgenommen im Musicstore Köln. Auch wenn man nichts kauft, auch einfach nur zum Gucken interessant. Mehr Bilder bei den Fotos.