Archive for the ‘Freebies’ Category

h1

Videospiel „Portal“ bis zum 24. Mai kostenlos downloaden.

Mai 15, 2010

Bis zum 24. Mai kann man kostenlos über die Steam-Plattform das First-Person-Knobelspiel „Portal“ downloaden.

Portal wird aus der Ego-Perspektive gespielt und ist ein reines Denkspiel. Es hat eine USK-Einstufung ab 12 Jahren. Wer’s nicht kennt, hier ein paar Infos zum Spiel von Wikipedia: „Ziel des Spieles ist es, mit dem Portal Device, einem Gerät, mit dem man interdimensionale Portale erstellen kann, verschiedene Aufgaben zu meistern und Hindernisse zu überwinden. […]

Der Spieler hat die Möglichkeit, sich selbst oder Gegenstände zu teleportieren, um damit bestimmte Aufgaben zu lösen. Zu Beginn des Spiels erlangt der Spieler nach und nach Kontrolle über das Aperture Science Handheld Portal Device, ein Gerät mit dem blaue oder orangefarbene Teleportationsportale per Schuss auf einer geeigneten Oberfläche erstellt werden können. Zu jedem Zeitpunkt kann nur höchstens ein Portal jeder Farbe existieren, ein neues ersetzt das alte. Materie – auch lebende, wie zum Beispiel der Spieler – und Licht kommen nach dem Eintritt in ein Portal ohne Zeitverzögerung aus dem anderen wieder heraus, Geschwindigkeit und Ausrichtung (bzw. Impuls und Drehimpuls) bleiben dabei unter Berücksichtigung des „Portal-Effekts“ erhalten. Zeigen beispielsweise die Portale in unterschiedliche Himmelsrichtungen, läuft man trotzdem aus dem Zielportal „geradeaus“ heraus, wenn man ins Ursprungsportal „geradeaus“ hineingelaufen ist.

Die Geschwindigkeit hineingeworfener Gegenstände bleibt auch erhalten oder wie im Spiel beschrieben wird:

Speedy thing goes in, speedy thing comes out. (Was schnell hineingeht, kommt auch schnell wieder heraus.)‘ „

Weitere Infos zum Download und Quelle der Meldung auf Cynamite.de: http://bit.ly/dnipJ3

Advertisements
h1

Twitter

März 16, 2009

Twitter ist so etwas wie ein Mini-Blog. Angemeldete Benutzer können Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen senden und die Nachrichten anderer Benutzer empfangen. Die Nachrichten werden „Updates“ oder „Tweets“ (engl. to tweet, deutsch zwitschern) genannt. Das soziale Netzwerk beruht darauf, dass man anderen Benutzern folgt (engl. „following“), das heißt die Updates anderer Benutzer abonniert. Benutzer, die einem Teilnehmer folgen, nennt man dessen „Follower“.

Wie bei einer SMS muss man sich also an das bare Minimum halten, was gerade den Reiz des Ganzen ausmacht. Man kann sogar vom Handy aus per SMS Beiträge schreiben. schreiben. Oft sind die Themen der Beiträge auch eher einfacher Natur,  was man gerade macht oder erlebt hat, z.B. „Korrigiere Klausuren, warum machen alle soviele Fehler beim Zitieren?“ oder „Habe gerade die beste Klausur meines Lebens gelesen. Der Schüler sollte direkt einen Lehrstuhl erhalten, Hut ab.“

Ich benutze Twitter seit kurzem auch und veröffentliche darüber zufällige Gedankengänge zwischendurch, kurze Hinweise an meine Leser und sende Nachrichten an andere Twitter-User.

Wer mir folgen will findet mich unter http://twitter.com/MrWieland. Meine zwei jeweils neuesten Tweets habe ich rechts unter der Überschrift „MrW @ Twitter“ in das Blog eingebunden. Bitte nicht wundern, wenn ein Beitrag mit „@Herr_Rau“ o.ä. beginnt, das ist dann eine Antwort an einen anderen Twitter-User. Bei Interesse einfach drauf klicken und auf Twitter weiterlesen.

Ach ja, Twitter ist natürlich kostenlos und werbefrei. Weitere Informationen auf Wikipedia.

Probiert’s mal aus und schickt mir Eure Twitter-Adresse.

h1

Zeitvertreib für die Ferien gesucht?

September 26, 2008

Ich habe ja bereits diese Woche in einem früheren Beitrag auf die Möglichkeit hingewiesen, mit Hulu.com amerikanische TV-Serien zu schauen.

Falls Ihr in den Ferien etwas Unterhaltung wollt, hier eine kleine Auswahl von Fernsehserien, die Euch interessieren könnten und die Ihr bei Hulu sehen könnt.

  • Knight Rider 2008 – Richtig, die alte Serie aus den 80ern wurde neu aufgelegt, diesmal ohne David Hasselhoff. Ich habe die erste Episode schon gesehen und es ist genauso trashig wie damals, aber versucht auch keine höheren Ansprüche zu erheben. Momentan 1. Staffel.
  • Heroes – Was bei uns auf RTL2 jetzt in der 2. Staffel läuft, hat in den USA gerade in der 3. Staffel begonnen. Großartige Serie.
  • Battlestar Galactica – Sehr komplizierte und politische Neuauflage des 80er Jahre Klassikers. Schwierig zu verstehen, aber auch sehr gut. Auf Hulu läuft gerade die 4. (und letzte) Staffel.
  • Scrubs – Gucke ich selber nicht, aber ich weiß, dass einige von Euch das schauen.
  • Dr. House – siehe Scrubs
  • Monk – siehe Dr. House
  • The Simpsons – Da muss ich nicht wirklich etwas zu sagen, oder? Auf Hulu läuft die 19. Staffel, besonders empfehlenswert die Episode „The Debarted“, eine Anspielung auf den Film „The Departed“, und es geht um Lehrer gegen Schüler. ^^
  • Es gibt auch noch viele andere Serien: Family Guy, American Dad, The Tonight Show, Saturday Night Live, etc. etc. Einfach mal ‚rumklicken und ausprobieren.

Viel Spaß beim Gucken und schöne Ferien. 😉

h1

Aktuelle US TV-Serien kostenlos und legal online anschauen mit Hulu und Hotspot-Shield

September 21, 2008

Jetzt, da in den USA die neue Staffel von Heroes (und vielen anderen Serien) anläuft, dachte ich folgendes wäre für einige hier interessant.

Ich hatte ja schonmal beschrieben, wie man mit VeohTV online aktuelle TV-Serien ansehen kann. Nun, VeohTV funktioniert seitdem nicht mehr wie beschrieben, da die Sendungen auf Internet-Benutzer aus den USA beschränkt wurden. Dennoch wäre es für uns in Deutschland interessant, solche Dienste weiter nutzen zu können, da zum Beispiel viele Serien dort schon eine Staffel weiter sind (siehe Heroes ^^) bzw. hier noch garnicht laufen.

Die Lösung:

Auf der Homepage von Chip.de habe ich eine kostenlose Software gefunden, die die Internet-Verbindung eines Computers über einen amerikanischen Server umleitet (für die Technik-Interessierten, es wird ein VPN (Virtual Private Network) aufgebaut.

Auf der Seite Hulu.com kann man viele Serien online schauen, einfach mal ‚rumsurfen und man wird fündig. Das ganze ist legal, weil man nichts downloaden kann und die Seite offiziell von vielen Sendern unterstützt wird (z.B. NBC, FOX Comedy Central, PBS, etc. pp.). Das geht allerdings, genau wie bei VeohTV, nur für Leute, die in den USA wohnen. Aber dank Hotspot-Shield geht’s doch.

Wie geht das Ganze? Hier die Schritt für Schritt-Anleitung.

  1. Auf der CHIP-Homepage das Programm Hotspot-Shield herunterladen und installieren. ACHTUNG: Bitte dortigen Text lesen, der einige wichtige Erläuterungen gibt.
  2. Hotspot-Shield starten. Werbung am Anfang wegklicken, ebenso wie eingeblendetes Werbebanner. (Ja, das ist der Haken. Aber auch der einzige laut Chip.de)
  3. Auf Hulu.com eine TV-Serie heraussuchen, auf Vollbild schalten und genießen. 😉
  4. Wenn Ihr fertig seid, Hotspot-Shield wieder ausschalten.

Eine schnelle Internet-Verbindung sollte man natürlich haben.

Viel Spaß! 😀

h1

Kostenlose MP3s: Nine Inch Nails verschenken neues Album unter Creative Commons Lizenz

März 4, 2008

NIN Ghosts 400×400

Die Band (oder eher gesagt das Projekt) Nine Inch Nails veröffentlicht ihr neues Album „Ghosts I“ als kostenlosen Download in Creative Commons-Lizenz (Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0), das heisst, Ihr dürft es offiziell herunterladen, an Freunde weitergeben und remixen, solange Ihr die Urheber (=Band) nennt, kein Geld dafür verlangt und die Weitergabe eventuell veränderter Bestandteile unter ähnlichen oder gleichen Bedingungen ermöglicht. Die CD ist Teil eines mehrteiligen Konzeptalbums genannt „Ghosts I-IV“, das, wenn Ihr es komplett mit allen Teilen und nicht nur Teil I haben wollt, dann gekauft werden müssen. Auch wenn Ihr also mal Musik für Filmprojekte (egal ob privat oder in der Schule) braucht, könnt Ihr ruhigen Gewissens die NIN-Stücke verwenden und überall veröffentlichen, ohne Euch Gedanken um GEMA und Copyright machen zu müssen.

Ihr bekommt das Album HIER, dort auf den „Order“-Button klicken und „Free Download“ wählen. Nach Angabe Eurer Mailadresse bekommt Ihr einen Download-Link zugeschickt, unter dem Ihr eine Zip-Datei mit den Songs, Album-Art, Booklet etc findet.

NIN Ghosts Banner

Interessant ist, dass immer mehr Musikfirmen und Bands das Internet als Promotion-Medium entdecken und viel Material auch kostenlos herausrücken, um Alternativen zum illegalen Download zu bieten. Hoffentlich geht dieser Trend weiter.

h1

Traum-Funke oder Funkentraum? Microsoft verschenkt Software an Schüler und Studenten

Februar 19, 2008

Unter dem Projektnamen „Dreamspark“ läutet Microsoft eine weitere Runde im Kampf mit Konkurrent Adobe ein und verschenkt ab sofort volle und uneingeschränkte Versionen von „Visual Studio 2008 Professional“ (Software Entwicklungstool), „Expression Studio“ (u.a. Grafik- und Webdesign), „Windows Server 2003 Standard“ und „xna Game Studio 2.0“ (Spielentwicklungs-Umgebung).

Das einzige, was Ihr machen müsst, ist nachzuweisen, dass Ihr Schüler oder Studenten und volljährig seid, bzw. die Zustimmung Eurer Erziehungsberechtigten habt. Diese Bestätigung muss anscheinend jährlich erneuert werden.

Dreamspark

Genaueres findet Ihr auf der Microsoft-Seite https://downloads.channel8.msdn.com/(bisher leider nur auf Englisch).

h1

Nützliche Freeware für Schüler (und Lehrer)

Dezember 16, 2007

Bei der Einrichtung meines neuen Notebooks habe ich mich mal bewusst nach Freeware- und OpenSource-Alternativen für Programme umgesehen bzw. nachgeschaut, wie sich bereits bekannte Programme weiterentwickelt haben. Daher hier ein paar kurze Empfehlungen, die sicherlich für das Anfertigen von Referaten, Facharbeiten etc. nützlich sind.


„OpenOffice.org ist ein freies Office-Paket, das aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen besteht. Ein Datenbankprogramm und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten. „

Tolle Sache. Habe ich statt Microsoft Office auf meinem Notebook installiert. Funktioniert fast genauso wie Word, Excel und Powerpoint, kostet aber nichts. Download und mehr Infos gibts hier: http://de.openoffice.org/

Mindmap-Software

Wenn Ihr mal für ein Referat, eine Facharbeit oder eine Hausaufgabe eine Mindmap anfertigen sollt, geht das natürlich mit Papier und Bleistift prima. Aber wenn Ihr Eindruck machen wollt, geht das auch mit dem Computer. Zwei Freeware-Programme können Euch dabei helfen: FreeMind und KnowledgeMap.

FreeMind scheint sehr gut zu sein, genaueres unter Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Freemind
Download gibts hier: http://freemind.sourceforge.net/wiki/index.php/Main_Page

Ähnliches gilt für KnowledgeMap, das mittlerweile zwar Geld kostet, aber in einer älteren Version als der aktuellen immernoch als Freeware erhältlich ist. Infos und Download hier: http://www.inforapid.org/html/kmladen.htm

Paint.NET

„Paint.NET ist eine freie Bildbearbeitungssoftware für Windows XP und Windows Vista, welche an der Washington State University entwickelt wurde. Ursprünglich sollte Paint.NET lediglich eine erweiterte Version von Microsoft Paint sein. Durch ständige Erweiterung bietet das Programm mittlerweile Funktionen wie z. B. das Arbeiten mit Ebenen, welche aus Adobe Photoshop bekannt sind. Auch die Bedienung ähnelt der von Adobe Photoshop, obwohl es für einfache Bildbearbeitung wesentlich schneller geöffnet werden kann. Ab Version 3.0 werden nur noch Windows XP (SP2) und Windows Vista unterstützt.“

Mehr Infos unter Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Paint.net
Download gibts hier: http://www.getpaint.net/index.html